Tanzsport News

Der BDK Tanzturnierausschuss teilt mit:
Turnier-Meldezeiträume sind jetzt zweigeteilt!
Zukünftig wird es zwei Meldezeiträume geben...

  • alle Turniere vor Weihnachten können im Zeitraum von 01. Juli, 11:11 Uhr bis 31. Juli, 23:59 Uhr gemeldet werden
  • alle Turniere von Januar bis Ende der Session vom 01. Oktober (00:01 Uhr ?) bis 31. Oktober (23:59 Uhr ?)

Mit den entzerrten Meldezeiträumen kann aus Sicht des TTA vor allem die Absagequote wegen zu früher Meldungen entschärft werden.

Den neuen Meldezeiträumen werden auch die Zeiten für die Bezahlung der Startgelder angepasst.
Die Startgelder müssen künftig unmittelbar nach der Meldung bzw. 6 Tage nach Meldeschluss (also 06. August oder 06. November) auf den Ausrichter-Konten eingegangen sein. Bleiben die Meldungen unter 120 Starts pro Tag, wird das Meldeportal wie bisher nochmals zwei Monate vor dem ersten Turniertag für einen Monat geöffnet.

Abmeldungen bei Turnieren
Aus aktuellem Anlass bittet der BDK-TTA alle Meldenden um sportliche Fairness.

Abmeldungen sollten frühzeitig vor der Auslosung beim Ausrichter, in akuten Fällen am Turniertag beim Turniersprecher erfolgen. Der TTA wird die Absagesituation 2012/2013 genau beobachten.
Wird nachweislich die sportliche Fairness durch Meldende verletzt, behält sich der TTA in berechtigten Fällen eine Sperre der betreffenden Starter vor.

Deutsche Meisterschaften 2020 in Erfurt und 2021 in Köln abgesagt !!

Wie Ihr sicher schon wisst, sind die "Deutschen" auf Grund der Corona-Krise in Erfurt und Köln abgesagt. Da die endgültige Absage katastrophale Folgen für die Ausrichter hätte, haben sich der BDK und die  Ausrichter der  End-Turniere 2022,2023 und 2024 auf folgende Regelung geeinigt: Die "Deutschen" finden  2022 in ERFURT und 2023 in Stuttgart statt. Alle weiteren Info´s entnehmt bitte der Pressemitteilung des BDK ::hier::

Bei der Präsidialtagung des BDK am 21.09.2019 in Cottbus wurde eine neue Tanzturnierordnung (TTO) beschlossen und trat unverzüglich in Kraft. Sie ist nachzulesen in der BDK-Broschüre 2019. In einigen Punkten wurden Übergangsregelungen beschlossen:

Übergangsbestimmungen – Inkrafttreten der neuen Tanzturnier-Ordnung

  1. Die TTO wurde in der 42. Präsidialtagung des BDK am 21. September 2019 in Cottbus beschlossen. Sie tritt mit ihrer Beschlussfassung in Kraft, soweit nicht nachfolgend etwas anderes bestimmt ist.
  2. Für die Turniersaison 2019/2020 gelten die amtierenden Deutschen Meister für die Deutsche Meisterschaft als gesetzt.
  3. § 18 Abs. 1 Punkt 1. gilt mit folgender Maßgabe für die Turniersaisons 2020-2023: Bis zur Saison 2022/2023 findet die Tanzdisziplin „Solisten“ nur wie folgt statt:
    1. Solisten (weiblich – Tanzmariechen) wie nach der TTO alte Fassung unter Berücksichtigung der Neuregelung als separate Disziplin.
    2. Solisten (männlich – Tanzmajor) in je einem Turnier Nord und Süd zur Erprobung ohne Qualifikation. Mit der Beendigung der Saison 2022/2023 soll nach erfolgter Evaluierung die in § 18 Abs. 1 Punkt 1 vorgesehene Tanzdisziplin eingerichtet werden.
    3. Solisten (divers) wählen nach eigenem Ermessen, welcher Disziplin sie zugeordnet werden wollen und dort dauerhaft verbleiben.

Für die Anforderungen an die tänzerischen Darbietungen gem.  § 18 Abs. 3-5 gelten die entsprechenden Bestimmungen mit Beginn der Turniersaison 2020/2021, soweit sie von der bisherigen TTO abweichen.

(Quelle: BDK-Broschüre 2019)

icon-watch
Facebook
Facebook

Willkommen beim LGW

Der Landesverband für Gardetanzsport Württemberg e.V. (LGW) ist ein Tochterverband des Landesverband Württembergischer Karnevalvereine e.V. (LWK). Unter der Sportart "Gardetanz" sind wir als Fachgebiet dem Schwäbischen Turnerbund e.V. (STB) angegliedert und sind als Fachverband mit besonderer Aufgabenstellung Mitglied im Württembergischen Landessportbund e.V. (WLSB)
Als Partner der tanzsporttreibenden Vereine halten wir diese durch Aus- und Weiterbildungs-maßnahmen und aktuelle Informationen auf dem neuesten Stand im Gardetanzsport.

Zum Seitenanfang